© V. Muller - ADT
© V. Muller - ADT
#Erfahrungen 13, 19, 21, 22 und 23

Eine Weihnachtsgeschichte zum Greifen nah

Ob im Norden oder Süden, überall auf den elsässischen Weihnachtsmärkten stehen Handwerkskunst und regionale Produkte im Vordergrund. Familien lieben es, abseits von ausgetretenen Pfaden, Veranstaltungen oder Aktivitäten zu entdecken, die Jung und Alt (noch mehr) in Weihnachtsstimmung versetzen. Die einen empfinden helle Begeisterung, während andere zurück in ihre Kinderschuhe schlüpfen.

(2)
© Lois Moreno - ADT

Staunen auf dem Weihnachtsmarkt von Mulhouse

Das Schöne hat nur dann einen Sinn, wenn es geteilt wird. Da ist die Devise der Innenstadt von Mulhouse, wo jedes Jahr zum Weihnachtsmarkt die schönsten Gebäude mit einem speziell zu diesem Anlass kreierten Stoff geschmückt werden. Man versammelt sich auf dem Platz, um sich zu diesem monumentalen Werk und dem jedes Jahr neu entworfenen Stoffdesign auszutauschen. Aber wie kam es wohl zu dieser bunten Idee? Vor rund 20 Jahren wollte die Stadt Mulhouse damit daran erinnern, dass sie im 19. Jahrhundert als Welthauptstadt des Stoffdrucks galt.

BEGEISTERTES STAUNEN IN MULHOUSE
© V. Muller - ADT

Durch den Zauberwald in Altkirch spazieren

Staunen, Verzauberung, Fantasie, ein paar magische Sprüche – all das gibt es im Zauberwald von Altkirch. Aber was genau ist es? Jedes Jahr erzählen in der Innenstadt zahlreiche Szenen die Geschichten und Legenden des Sundgaus. Die figurativen Darstellungen sind so realistisch, dass Figuren und Szenerie im subtilen Spiel der Lichter lebendig zu werden scheinen. Noch zur Schlafenszeit sind die Kinder gebannt von den Erzählungen des Gästeführers und träumen beim Einschlafen von ihren Lieblingsmärchenfiguren.

DEN WEIHNACHTSFIGUREN BEGEGNEN
© Lois Moreno - ADT

Den kleinen Matrosen und ihren Weihnachtsliedern lauschen

Gemächlich gleiten die Boote über den Kanal. In seinem Wasser spiegeln sich die Lichterketten wider. Sanft beginnt der Kinderchor mit „Heiliger Nacht“. Die Stimmen der kleinen Matrosen erfüllen den Raum und verbreiten sich über die Brücken und Kais des kleinen Venedigs in Colmar. Die Zuschauer genießen in aller Stille diesen gnadenreichen Augenblick. Unsere singenden Matrosen mit ihren rot-weißen Hüten sind hier, um den Menschen einfach nur Freude zu bereiten.

IN COLMAR SEINE SINNE WECKEN
© Philippe de Rexel-OTSR-ADT

An Bord eines Schiffes, um den Weihnachtsmann zu retten

Wo sind wohl die Kobolde hin? Der Weihnachtsmann hat sie verloren und zählt auf die Kinder, um sie wiederzufinden. Auf dem Ausflugsschiff lauschen die kleinen Besatzungsmitglieder gespannt einer originellen Weihnachtsgeschichte. Das Dream-Team des Weihnachtsmannes leitet mit Jung und Alt die Ermittlungen. Die Bootsfahrt auf der Ill wartet mit einer herrlichen Kulisse und vielen Überraschungen auf. Humorvoll und poetisch lässt diese Geschichte die Kinder träumen und zeigt ihnen Straßburg mal von einer ganz anderen Seite.

Märchenhaften Zauber hautnah erleben
Hat es Ihnen gefallen?

Hinterlassen Sie eine Bewertung, Ihre Meinung ist uns wichtig.

Danke für Ihre Teilnahme!

(2)
Teilen
Berechnen Sie ihre route